Federsee Kreta Gran Canaria Nordsee Ostsee München Übersicht

Zwergohreule

Zwergohreule

Die Zwergohreule gehört mit ihren 19 bis 20 cm Körpergröße und 80 bis 100g Gewicht zu den sehr kleinen Eulenarten. Sie ist in Europa nach dem Sperlingskauz (16 bis 19 cm) die kleinste Eule. Es gibt allerdings noch kleinere Eulen, wie den Elfenkauz. Der Elfenkauz wird nur 13 bis 14 cm groß und ist somit die kleinste Eule weltweit.

zwergohr eule

Die Zwergohreule ist eine sehr wärmeliebende Eulenart, die in den Mittelmeerländern weit verbreitet ist. In neuerer Zeit wurden Zwergohreulen auch in Bayern, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Westfalen und Württemberg nachgewiesen. In Südeuropa handelt es sich um Standvögel, in Mitteleuropa um Zugvögel, die den Winter in Afrika verbringen.

Zwergohreule

Tarnung einer Eule

Wie andere Eulenarten auch, besitzen Zwergohreulen zur Tarnung ein rindenfarbiges Gefieder. Möchten sie bei Gefahr so unauffällig wie möglich wirken, legen sie das Gefieder eng an den Körper an und schließen die Augen bis zu kleinen Schlitzen. So verschwinden sie optisch in ihrer Umgebung, da sie wie ein Ast oder Baumrinde aussehen.
Männchen und Weibchen der Zwergohreule sind anhand der Gefiederzeichnung nicht zu unterscheiden.

Eulen Tarnung

Zwergohreulen sind Höhlenbrüter, die Baumhöhlen, Spechthöhlen, Mauerlöcher oder auch Nistkästen zum Brüten nutzen. In der Regel bilden die Vögel monogame Saisonehen. Gebrütet wird etwa ab April, wobei die Gelege aus 3 bis 7 Eiern bestehen. Nach 23 bis 26 Tagen schlüpfen die Jungvögel. Die Nestlingsdauer beträgt 21 bis 29 Tage.

Zwergohreule

Bis die Jungvögel 18 Tage alt sind, werden sie vom Weibchen gefüttert. Anschließend versorgen beide Eltern den Nachwuchs. Erst nach ca. 33 Tagen sind die Jungen schließlich voll flügfähig. Trotzdem werden sie noch 4 bis 6 Wochen von den Eltern versorgt.

Zwergohreule

Zur bevorzugten Nahrung der Zwergohreule gehören vor allem Insekten. Es werden Heuschrecken, Zikaden, Käfer und Asseln erbeutet. Aber auch Regenwürmer, kleine Vögel, Amphibien und Kleinsäuger gehören zum Speiseplan.
Von einem Ansitz aus werden die Beutetiere beobachtet, angeflogen und auf dem Boden geschlagen. Ab und zu wird die Beute auch im Flug oder zu Fuß gejagt.

-Steckbrief Zwergohreule:

Name: Zwergohreule
Wissenschaftlicher Name: Otus scops
Ordnung: Eulen (Strigiformes) ‎
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Zwergohreulen (Otus)
Art: Zwergohreule
Größe: 19 - 20 cm
Gewicht: 80 - 100 g
Lebenserwartung: in Gefangenschaft ca. 12 Jahre
Lebensraum: Obstgärten, Parkanlagen, Randzonen lichter Laubwälder, Savannen
Nahrung: Insekten, kleine Vögel, kleine Säugetiere, Reptilien, Würmer, Amphibien
Brutverhalten: 3 bis 7 Eier

Weitere Infos zu den heimischen Eulenarten findet ihr hier:

Deutschlands heimische Eulen