Federsee Kreta Gran Canaria Nordsee Ostsee München Übersicht

Buntspecht

Der Buntspecht kommt von allen Spechtarten bei uns am häufigsten vor. Wenn man einmal darauf achtet, sieht man ihn in jedem Park, in Alleen, auf Friedhöfen, in Gärten und Wäldern.
Er ist ca. 23 cm groß, bis 90 g schwer und seine Flügelspannweite liegt etwa bei 35 cm.
Wegen seinem schwarz-weiß-roten Gefieder ist er leicht zu erkennen, wobei nur die Männchen einen roten Fleck auf dem Köfpchen haben, die Weibchen nicht.

Buntspecht Weibchen

Buntspecht Weibchen

Wie alle Spechte ist der Buntspecht ein Höhlenbrüter. Die Bruthöhlen werden von den Vögeln in Bäumen selbst angelegt. Das Buntspecht-Gelege besteht aus vier bis sieben Eiern, die etwa elf bis dreizehn Tage lang bebrütet werden. Beide Elternteile wechseln sich beim Brüten ab.

Buntspecht Männchen

Buntspecht Männchen

Sind die Jungvögel geschlüpft, werden sie drei bis vier Wochen von beiden Elternvögeln gefüttert, bevor sie das Nest verlassen. Die Gefiederfärbung der flügge gewordenen jungen Buntspechte ist etwas blasser als das der Eltern und beide Geschlechter haben eine rote Haube auf dem Kopf. Die Haube der jungen Weibchen ist etwas weniger intensiv rot als die Haube der jungen Männchen. Verwechslungsgefahr besteht in dieser Lebensphase mit dem Mittelspecht und dem Kleinspecht, die eine ähnliche Gefiederzeichnung haben wie junge Buntspechte.

-Steckbrief Buntspecht:

Name: Buntspecht
Wissenschaftlicher Name: Dendrocopos major
Ordnung: ‎Spechtvögel (Piciformes)
Familie: Spechte (Picidae)
Gattung: Buntspechte (Dendrocopos)
Art: Buntspecht
Größe: 23 cm
Gewicht: 80 - 90 g
Lebenserwartung: 6 bis 11 Jahre
Lebensraum: Laub- und Nadelwäldern, Parks, Gärten , Alleen, Friedhöfe
Nahrung: Insekten, Raupen, Ameisen, Larven, Würmer, Jungvögel, Käfer, Sämereien, Beeren, Nüsse
Zugverhalten: In Deutschland Standvogel, sonst auch Zugvogel
Paarungszeit: März – Mai
Brutverhalten: 1 bis 2 Bruten pro Jahr mit 4 bis 7 Eiern